12.000 Boote sofort buchbar
Persönliche Beratung bei der Auswahl
Weltweite Standorte

Yacht Suche

Spanien

Spanien - Inseln, Kultur und Tapas

Egal ob man bei den zu Spanien gehörenden Kanaren, den Balearen oder entlang der span. Mittelmeer- oder Atlantikküste mit seiner Yacht unterwegs ist: Bootstouristen finden in dem südeuropäischen Land ein gutes ausgebautes Marinanetz, zahllose Buchten und Häfen, quirlige Städte und eine lebendige Kultur vor.



Segelparadies Spanien

  • Andalusien
  • Balearen
  • Baskenland
  • Galicien
  • Kanaren
  • Katalonien
  • Murcia
  • Valencia
Spanien

Spanien/ Spain/ España

Biskaya, Atlantik und Mittelmeer – das Königreich Spanien bietet viele unterschiedliche, attraktive Segelreviere.

Das Land auf der iberischen Halbinsel hat sich dank des überwiegend sommerlichen Wetters, jahrhundertealter Kulturschätze, besonderer Delikatessen und exzellenter Weine zu einem der beliebtesten Reiseländer der Welt entwickelt. Wassersportler schätzen vor allem die Vielfalt der Segelreviere und die große Herzlichkeit, die gegenüber Familien mit Kindern existiert. Stolz sind die Spanier auf ihre Geschichte als Seefahrernation. Auch wenn Christoph Kolumbus streng genommen Genueser, also Italiener war und nur in Diensten des spanischen Königs stand, findet man ihm zu Ehren in Barcelona die Kolumbus-Säule vor. Vasco Nunez de Balboa durchquerte den Isthmus von Panama aus und sah als erster Europäer den Pazifik, Sebastian de Ocampo umsegelte als erster Kuba und entdeckte den Golf von Mexiko und Ferdinand Magellan, der zwar portugiesischer Herkunft war, unternahm den Erstversuch einer Weltumsegelung im Auftrag der spanischen Krone. Heute ist das Land Schauplatz zahlreicher professioneller Regatten und Rennen von Weltrang. In Alicante wird alle drei Jahre das Volvo Ocean Race gestartet, in Barcelona alle vier Jahre das gleichnamige World Race für zweiköpfige Crews.

  • Hauptstadt: Madrid
  • Fläche: 505.970 km2
  • Flughäfen: Barcelona, Madrid, Palma de Mallorca, Ibiza u.v.a.m.
  • Sprache: Spanisch
  • Einwohner: ca. 46,5 Mio (2017)
  • Vorwahl: +34
  • Beste Reisezeit: Mai bis September
  • Währung: Euro

Besonderheiten in Spanien

Traumhafter Yachturlaub in Spanien

Kaum ein anderes Mittelmeerland hat so konsequent in die Tourismuswirtschaft investiert wie Spanien. Das heutige Ergebnis aus dem jahrzehntelangem Ausbau des Tourismussektors zeigt, dass nahezu die gesamte Küstenregion gut erschlossen und zuweilen dicht bebaut ist, ein dichtes Marina-Netzwerk mit gut ausgebauten Liegeplätzen und fußläufigen Einkaufsgelegenheiten, zahlreichen Restaurants und Shops existieren. Gut gefüllte Strände prägen vor allem die Küsten der Mittelmeerregionen.

Neben angenehm warmen Sommerwetter punktet Spanien vor allem mit seinen oft jahrhundertealten Kulturschätzen. Vor allem in Andalusien zeigt sich der starke Einfluss der Mauren bis heute in Form von Bauwerken und Kunstschätzen. Diese gehören teils zu den wertvollsten Kulturgütern Europas. Wer in einem der zahlreichen Häfen der Costa del Sol einen Hafentag einlegt, kann mit einem Mietwagen diese touristischen Highlights leicht bei einem Tagesausflug erkunden.
Die große katalanische Metropole Barcelona, Schauplatz von Weltausstellung und olympischen Spielen, lädt ebenfalls dazu ein, die Yacht einen Tag im Hafen vertäut zu lassen. Vom Stadthafen aus sind es nur wenige Meter bis zur Flaniermeile La Rambla und ins Trendviertel La Barceloneta mit zahlreichen Restaurants und Bars. Die etwa 1,3km lange La Rambla ist eine weltbekannte Fußgängerzone, die vom Plaça Catalunya - wohl der zentralste Verkehrsknotenpunkt in Barcelona - bis zum Hafen reicht. Den Abschluss bildet die weithin sichtbare Kolumbus-Säule. 

Urlaubsempfehlungen für Spanien

Bewundern sie die Küsten Spaniens

Der Golf von Biskaya – der letzte "Zipfel" des östlichen Atlantiks - bietet oft anspruchsvolle Segelbedingungen. Das vorherrschende atlantische Klima bringt häufig eine gewaltige Dünung mit sich. Vor allem die Städte Bilbao und San Sebastian bieten mit ihrem Charme und ihren kulturellen Highlights die Möglichkeit, mehr als einen Tag im Hafen zu verweilen und die jeweilige Stadt zu erkunden.
Wer die Straße von Gibraltar, die Meerenge zwischen Europa und Afrika und zugleich einzige Verbindung zwischen Atlantik und Mittelmeer, auf eigenem Kiel überquert, kann in der spanischen Exklave Ceuta zollfrei einkaufen. Vor allem Segler, die einen entspannten Törn mit vielen Badestopps und Zeit zum Relaxen an Deck genießen wollen, zieht es in den Sommermonaten an die spanische Mittelmeerküste und auf die Balearen. Die Inseln Mallorca, Menorca und Ibiza haben jede für sich einen ganz eigenen Charakter und bieten mit zahlreichen geschützten Buchten an den Südküsten die Grundlage für einen entspannten, von der Sonne verwöhnten Segelurlaub. Im Süden und Osten des Festlandes locken vor allem die Städte Marbella, Malaga, Valencia und Barcelona als Etappenziel für einen Urlaubstörn, der entlang einer von vielen kleinen Hafenstädten und Ferienanlagen geprägten, abwechslungsreichen Küste führt.
Die Kanarischen Inseln sind für viele Langfahrtsegler der letzte Stopp vor einer Atlantiküberquerung. Wer hier wochenweise chartert, kann auf anspruchsvolle Segelbedingungen und fast garantiemäßig sommerliches Wetter vertrauen. Nicht umsonst werden die Inseln auch als „Inseln des Frühlings“ bezeichnet...



Segel- und Bootsrouten für Spanien

Auf den Spuren von Ferdinand Magellan

Egal ob an der Costa del Sol, Costa Brava, Costa Blanca oder auch auf den Balearen und Kanaren – Spanien ist eine Wassersportnation! In nahezu jeder Größe und Ausstattung werden hier Segel- und Motoryachten zur wochenweisen Vercharterung angeboten.

Vor allem die Mittelmeerküste und die Balearen sind in den Sommermonaten bei Seglern aus ganz Europa ein beliebtes Urlaubsziel. In vielen Strandresorts werden Jollen und Katamarane zur stundenweisen Vercharterung angeboten, ebenso wie Jetskis und Ribs. Wassersportler sind überall willkommen! Die Begeisterung für den Segelsport zeigt sich jährlich bei den großen Regatten in der Bucht von Palma und beim Start des Volvo Ocean Race vor Alicante, wenn zahlreiche Begleitboote die Segler auf den großen Hightech-Yachten auf ihrer letzten Meile bis zum Start begleiten.

Wetterbedingungen in Spanien

Klima, Wind und Wetter an den Küsten Spaniens

Im Norden Spaniens herrscht atlantisches Klima mit milden Sommern und Wintern. Die Segelbedingungen, vor allem in den Herbstmonaten, können in der Biskaya zuweilen sehr ruppig sein. Der Süden Spaniens ist vom Mittelmeerklima geprägt, die Sommer sind sehr warm, die Winter angenehm mild. Vor allem in den Sommermonaten gilt das Revier rund um die Balearen und die spanische Mittelmeerküste als schwachwindig, am frühen Nachmittag kommt regelmäßig ein thermischer Wind auf. Aus nordwestlicher Richtung kann sich jedoch manchmal ein starker Wind bemerkbar machen, der sogenannte Tramontana.

Luft- und Wassertemperaturen im Überblick (Bsp. Barcelona):

Januar: Luft 9° - Wasser 14°
Februar: Luft 10° - Wasser 13°
März: Luft 10° - Wasser 13°
April: Luft 12° - Wasser 15°
Mai: Luft 18° - Wasser 17°
Juni: Luft 21° - Wasser 20°
Juli: Luft 24° - Wasser 22°
August: Luft 25° - Wasser 23°
September: Luft 21° -Wasser 23°
Oktober: Luft 18° - Wasser 22°
November: 13° - Wasser 19°
Dezember: 10° - Wasser 16°