12.000 Boote sofort buchbar
Persönliche Beratung bei der Auswahl
Weltweite Standorte

Yacht Suche

Kroatien

Entdecke die Schönheit der Adria

Die kroatische Inselwelt besteht aus einer fantastischen Landschaft mit mediterranem Flair, vielen Inseln, weiten Hügellandschaften und einer langen Küste. Egal, ob Sie beim Segeln Harmonie und Ruhe oder eine neue Herausforderung suchen: Kroatien bietet eine unglaubliche Vielfalt.



Segelparadies Kroatien

  • Dubrovnik und Umgebung
  • Sibenik und Umgebung
  • Kvarner Bucht
  • Istrien
  • Split und Umgebung
  • Zadar und Umgebung
Kroatien

Kroatien/ Croatia/ Hrvatska

Kroatien, offiziell Republik Kroatien, ist ein Küstenstaat in der Übergangszone zwischen Mittel- und Südosteuropa. Kroatien ist Mitglied der Europäischen Union, der NATO, der Welthandelsorganisation, der OSZE und der Vereinten Nationen.

  • Hauptstadt: Zagreb
  • Einwohner: ca. 4.2 Mio
  • Fläche: 56.594 km
  • Vorwahl: +385
  • Nationalfeiertag: 25. Juni; (Tag der Staatswerdung)
  • Beste Reisezeit: Mai bis September
  • Flughäfen: Dubrovnik, Brac, Split, Zadar, Rijeka, Pula, Zagreb;
  • Währung: Kroatische Kuna
  • Sprache: Kroatisch

Besonderheiten von Kroatien

Traumhafter Yachturlaub auf der Adria

Die Adria bietet mit ihren unzähligen Inseln und Buchten eine traumhafte Kulisse für Ihren Urlaub auf dem Meer. Mit einer Yacht der Küste Kroatiens entlang zu segeln, vermittelt ein besonderes Lebensgefühl. Ob Sie eine Woche lang ein Segelboot chartern oder eine Motoryacht für einen Tag ausleihen, spielt dabei keine Rolle. Sie werden es zu 100% genießen und eine unvergessliche Zeit erleben. Die Adria zählt für Segler und Bootsfreunde auch als perfektes Einsteiger-Revier, in dem man erste Erfahrungen sammeln kann. Die vielen Inseln und die kroatische Küste bieten unzählige Anlegestellen, sei es in Häfen, Marinas oder Buchten. In den Hafenanlagen mit ihren vielen Lokalen und Restaurants findet sich für jeden Geschmack etwas Passendes. Vor allem für Meeresfrüchte- und Fischliebhaber gibt es eine Vielzahl fantastischer Gerichte. Kroatien bietet mit seinen Segelrevieren in Dalmatien und in Istrien nicht nur wunderschöne landschaftliche Highlights, sondern man kann auch unzählige kulturelle und geschichtlich interessante Sehenswürdigkeiten während einem Törn entdecken. Die Gastfreundschaft kommt dabei natürlich auch niemals zu kurz! Sie können für Ihren Yachturlaub in Kroatien entweder mit dem eigenen Auto anreisen oder mit dem Flugzeug, wobei die internationalen Flughäfen Zadar, Split, Pula und Dubrovnik die beste Wahl sind. Wir informieren Sie gerne über genauere Details.      

Urlaubsempfehlungen für Kroatien

Bewundern Sie Kroatiens Inselwelt!

Sie wollen abseits des kroatischen Festlandes noch mehr von diesem wundervollen Land entdecken? Nicht weit von Split entfernt, befindet sich die wunderschöne Insel Brac, die besonders bei sonnenhungrigen und naturverbundenen Urlaubern sehr beliebt ist. Einmal dort, sollten Sie auf jeden Fall den Vidova Gora, den mit 778 Metern höchsten Berg der kroatischen Inseln, besuchen. Von hier aus haben Sie nämlich einen gigantischen Ausblick auf die südliche Adria! Der spektakulärste Strand der Insel, der von einigen sogar als außergewöhnlichster Strand im gesamten Mittelmeer bezeichnet wird, befindet sich am sogenannten Goldenen Horn. Die Insel Hvar zählt nicht nur zu den schönsten und luxuriösesten, sondern auch zu den sonnenreichsten Inseln in ganz Kroatien. Kristallklares Wasser, tiefgrüne Landschaftszüge und die wundervollen Strände bilden hier die perfekte Urlaubskulisse. Zudem ist die Insel bekannt für ihre himmlisch duftenden Lavendelfelder. Traumhafte Strände, wunderschöne Buchten und gute Restaurants sind in Hvar überall zu finden. 

In Kroatien gibt es zahlreiche Küstenstädte, die Sie verzaubern werden. Wenn Sie durch Dalmatien segeln, können Sie beispielsweise in Split die Altstadt entdecken, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Der noch aus der Römerzeit stammende Diokletianpalast mit seinen wunderschönen Innenhöfen sollte auf jeden Fall von Ihnen erkundet werden! Das in Süddalmatien gelegene Dubvrovnik ist berühmt für seine erhaltenen Stadtmauern, die das Stadtbild prägen und ein einzigartiges Flair erzeugen, den auch die alten Straßen der Stadt auszeichnet. Wenn Sie Ihren Yachturlaub hingegen auf der Halbinsel Istrien beginnen, bietet sich Pula als Zwischenstopp an. Die Altstadt mit ihrem k.u.k. Charme (in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebte Pula mit dem Ausbau zum Hauptkriegshafen der k.u.k. Kriegsmarine einen immensen Bauboom) und ein Besuch des Amphitheaters wären empfehlenswert!



Segel- und Bootsrouten für Kroatien

Auf den Spuren von Marco Polo

Die Vielfalt der kroatischen Insellandschaft verzaubert jährlich viele Seefahrer aufs Neue. Die traumhaften Landschaften der Kvarner Bucht und die norddalmatinische Küste rund um Zadar sowie die Insel Pag wird bei vielen Seglern und Yachtchartergästen immer beliebter. Wenn Sie Ihren Yachtcharter-Urlaub in Kroatien planen, werden Sie viele der kroatischen Highlights erleben. Dementsprechend sollten Sie in dieser Region auf jeden Fall das steinerne Labyrinth und vielfältigen Meeresbuchten von Zadar und seiner umliegenden Region erkunden.

Im kroatischen Teil der Adria gibt es über 45 Marinas und 27 Sportboothäfen. Daneben bieten unzählige Buchten und Bojenfelder zwischen den 1.185 Inseln Schutz und Ankermöglichkeiten. Segeln Sie mit Ihrer gecharterten Yacht zu den vielen unbewohnten Inseln und genießen Sie die kroatische Idylle der Unberührtheit.

Es gibt viele wunderschöne Bootsrouten, wie etwa die Route von Dubrovnik bis Sipanska Luka, die Ihnen einmalige Naturphänomene und einen erholsamen Segeltörn während Ihrer Reise bescheren wird. Wenn Sie in Split oder Trogir Ihre Yacht übernehmen, sollten Sie die Inseln Brac und Hvar unbedingt ansteuern. Setzen Sie anschließend mit einer unserer Yachten Ihren Törn fort und segeln Sie weiter nach Dalmatien, wo Sie eine der schönsten Inseln der Adria kennenlernen können: Vis. Danach erwartet Sie bereits die Insel Korcula, die eine der grünsten Inseln im adriatischen Meer ist. Diese Insel erhielt ihren Spitznamen "schwarzes Corfu" bereits von den Griechen, vor allem wegen ihrer Dunkelheit und dem dicht bewaldeten Aussehen. Korcula wird bereits seit Jahrhunderten in der Kunst und Kultur thematisiert. Die beeindruckende Natur, die zahlreichen kleinen und abgelegenen Strände und Buchten sowie die kleinen, unbewohnten Nachbarinseln bieten eine atemberaubende Kulisse, die man gesehen haben sollte. Angeblich wurde der weltberühmte Segler Marco Polo in Korcula geboren. Sein Heimathaus dient heute als Museum und kann besichtigt werden.

Wetterbedingungen in Kroatien

Klima, Wind und Wetter an der Küste in Kroatien

Das Klima in Kroatien ist „mediterran“, also trockene und heiße Sommer und im Winter auch mal kühles und feuchtes Wetter. Die Küste Kroatiens gilt als eine der sonnenreichsten Reviere in Europa! Man zählt häufig über 2500 Sonnenstunden pro Jahr, das Wasser hat von Mai bis Oktober gute Badetemperatur. Für einen Segeltörn in der Adria bieten sich die Monate April bis einschließlich Oktober an, selbst Ende Oktober ist es häufig noch sehr angenehm und das Wasser noch warm. Die Winde schwanken im üblichen Bereich, im Sommer eher schwächer, im Frühjahr und Herbst kann es auch kräftiger wehen. Die Wahl der Ankerbucht sollte nach dem jeweiligen, in der Nacht vorherrschenden Wind erfolgen:

Der Maestrale (oder Maestral) - Dieser Wind ist nicht zu verwechseln mit dem "Mistral" des Rhonetals in Frankreich, der ist ja sehr zickig! Der Maestrale hingegen ist der übliche und vorherrschende Schönwetterwind und wird Sie während der Yachtcharter in Kroatien häufig begleiten. Er beginnt am späten Vormittag und hält bis zum Abend durch, meist mit Windstärken bis 4 Beaufort. Tiefblauer Himmel, kaum Wolken, Seglerherz, was willst du mehr! Der Maestrale ist ein thermischer Wind, seine Entstehung verdankt er der schnelleren Lufterwärmung über Land als auf See. Somit strömt die Luft über Land nach oben, weht in den unteren Schichten von See auf Land und im oberen Bereich fließt die Luft wieder auf See. Es entsteht dadurch eine schöne Winddynamik für Segler, die von ca. 10 Uhr bis 18 Uhr anhält. Der gegenteilige Effekt ist häufig in schwacher Form in der Nacht zu beobachten: der sogenannte Burin, ein nächtlicher Landwind, der durch die schnellere Abkühlung der Landmasse gegenüber dem Meer entsteht.

Der Jugo - Hier zieht schlechteres Wetter auf, er weht aus Südost. Zunächst entwickelt sich ein schwüles Wetter, gefolgt von Regen und einem starken Wind von bis zu 7 Windstärken. Es dauert ein-/zwei Tage, dann ist der Jugo in Kroatien wieder vorbei. Allerdings kann er im Frühjahr und im Herbst auch kräftiger und länger auftreten und sollte ebenfalls nicht unterschätzt werden.

Die Bora - Dieser Wind (weiblich), ist gefährlich, aber gottlob recht selten. Die Bora weht aus Nordost und kommt aus sprichwörtlich heiterem Himmel! Bis zu 9 Beaufort in den Fallböen am Festland sind keine Seltenheit. Sie entsteht durch einen großen Luftdruckunterschied zwischen der Meereswasseroberfläche und dem Gebirge. Es dauert meist nur einen Tag, dann ist es vorbei mit der Bora und der Wind ist wieder moderat.

 

Luft- und Wassertemperatur im Jahresüberblick:

  • April: 21° Luft - 17° Wasser
  • Mai: 23° Luft - 20° Wasser
  • Juni: 29° Luft - 23° Wasser
  • Juli: 29° Luft - 24° Wasser
  • August: 29° Luft - 24° Wasser
  • September: 25° Luft - 23° Wasser
  • Oktober: 22° Luft - 21° Wasser